Radius: Aus
Radius: km
Set radius for geolocation
post-title Checkliste

Checkliste

Checkliste

Checkliste für die Fachberatung bei einem Boxspringbett Händler

Planen Sie genügend Zeit für Ihren Besuch beim Fachhändler für Boxspringbetten ein. Viele Fachgeschäfte bieten Ihnen die Möglichkeit, einen individuellen Beratungstermin zu vereinbaren. So können Sie sicher sein, dass Sie nicht warten müssen. Wichtiger Tipp: Beratungen in den Abendstunden können Ihr Urteilsvermögen beeinflussen. Nach einem langen Arbeitstag ist Ihr Körper auf Entspannung aus und das kann dazu führen, dass Ihnen jedes Boxspringbett, auf dem Sie probeliegen, ungemein bequem vorkommt. Die Gefahr von Fehlkäufen um diese Tageszeit ist weitaus höher. Machen Sie sich vorher Gedanken, was Ihr neues Boxspringbett „können“ muss. So kann der Verkäufer in der Fachberatung gezielt mit Ihnen das passende Produkt auswählen. Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei:

  • Warum suchen Sie nach einem neuen Schlafsystem? Was kann sollte ein Boxspringbett können, was Ihr altes Bett nicht konnte?
  • Gesundheitliche Vorgeschichte: Haben Sie Probleme im Lendenwirbelbereich, Fehlstellungen der Wirbelsäule, leiden Sie unter Übergewicht?
  • Bevorzugte Schlafposition. Ihre Schlafgewohnheiten sind außerordentlich wichtig für die Auswahl des passenden Boxspringbettes. Besonders bei Seitenschläfern gibt es vieles zu beachten.
  • Unterschiede zwischen den Materialien, die im Boxspringbett verwendet werden können. (Materialeigenschaften)
    Neigen Sie eher zum Schwitzen? Dann sollte der Berater einige Materialien, wie zum Beispiel Visco, ausschließen.
    Sind bei Ihnen Allergien bekannt? Vor allem Hausstauballergiker brauchen eine besondere fachliche Beratung darüber, welche Materialien bei der Auswahl Ihres Boxspringbettes für Sie in Frage kommen.

Machen Sie den Matratzen Check

  • Matratze zu hart? Legen Sie sich hierzu am besten auf die Seite. Sollten Sie innerhalb von wenigen Minute ein Taubheitsgefühl im Arm spüren, ist das ein starkes Indiz dafür, dass Sie noch zuviel Druck auf der Schulter haben, bzw. nicht tief genug in die Boxspring-Matratze einsinken. Ein Hinweis auf eine zu harte Boxspring-Matratze sollte auch dann bestehen, wenn Sie auf der Seite ohne Kopfkissen liegen und die Nackenmuskulatur sich stark überdehnt anfühlt. Nehmen Sie sich also bei der Auswahl des optimalen Boxspringbettes Zeit und achten Sie darauf, wie Ihr Körper auf dem Schlafsystem reagiert.
  • Matratze zu weich? Legen Sie sich hierzu am besten auf den Rücken. Wenn die Boxspring-Matratze zu weich für Sie ist, werden Sie unmittelbar das Gefühl haben, durchzuhängen! Haben Sie auf dem jeweiligen Boxspringbett große Mühe beim Drehen? Besonders, wenn Sie unter Problemen im Lendenwirbelbereich leiden, werden sie auf einer zu weichen Boxspring-Matratze schnell Belastungsschmerzen beim Drehen verspüren. Machen Sie in jedem Falle noch folgenden Test: Legen Sie im Lendenbereich eine Hand zwischen sich und die Boxspring-Matratze. Spüren Sie einen unterstützenden Druck oder bemerken Sie eher einen Hohlraum zwischen der Boxspring-Matratze und Ihrem Körper? Dann werden Sie von dieser Boxspringbett-Kombination nur unzureichend unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Service  |  Info: Es wurden keine Elemente erstellen, fügen Sie bitte welche hinzu.